Startseite
Aktuelles

Was ist I.G. Faber?

Das Faberbuch
Das Goldene Buch
Faber-Archiv
Faber-Treffen
Faber-Junior
Faber-Team
Faber Forum

Kontakt




______
Das Faberbuch

Kennst Du es? Das Buch mit dem grünen Einband im Bücherschrank Deiner Großeltern? Es ist das Faberbuch. Schon zu Beginn des Familienvereins regte




Ferdinand Faber an, eine Familienchronik anzulegen und regelmäßig zu aktualisieren. Das Buch ist in der Familie übrigens unter verschiedenen Namen bekannt:

• das „Faberbuch“
• auf schwäbisch: das „Faberbüchle“
• die „I.G. Faber’sche Familienchronik“
• das „Ringbuch“ (speziell die 1971 erschienene Ausgabe)



Das Faberbuch wird mehr oder weniger regelmäßig in Abständen von einigen Jahren herausgegeben. Das Buch erschien in folgenden Jahren:

• 1899 (erste Auflage - erscheint bis Ende 2006 im internen Faber-Archiv)
• 1911 (zweite Auflage)
• 1936 (dritte Auflage)
• 1955 (vierte Auflage)
• 1971 (fünfte Auflage)
• 2003 (sechste Auflage)

Es ist sogar noch eine Teilnehmerliste aus dem Jahre 1857 erhalten.

Wie schon Ferdinand sagte: „Solle sich jeder Nachkomme von Immanuel Gottlieb Faber im Faberbuch wieder finden!“. Und es stimmt: Genauso wie Du Dich selber im Faberbuch wieder finden kannst, kannst Du dort auch Deine Geschwister, Deine Eltern, Grosseltern und Urgrosseltern entdecken. Dort findest Du Infos über Geburtstag, Geburtsort, Beruf, Hochzeitstag, Kinder, Geschwister, Wohnort und vieles mehr! Nicht selten stößt man auf unerwartete Gemeinsamkeiten mit seinen Vorfahren. Hinter den meist knappen Angaben verbergen sich oft ganze Geschichten – in der Faberfamilie findest Du vielleicht Antworten.