Startseite
Aktuelles

Was ist I.G. Faber?

Das Faberbuch
Das Goldene Buch
Faber-Archiv
Faber-Treffen
Faber-Junior
Faber-Team
Faber Forum

Kontakt







































































































______

I.G. Faber - was ist das?

Die Geschichte

Der Faber’sche Familienverein geht zurück auf Immanuel Gottlieb Faber (1747 – 1814). Immanuel Gottlieb Faber war Pfarrer in Winnenden bei Stuttgart. Zusammen mit seiner Frau Christiane hatte er neun Kinder, von denen sechs Nachkommen hatten.


Immanuel Faber


Einer der Söhne, Ferdinand Faber, hatte eine Idee: Er regte bei seinen Geschwistern an, jährlich kleinere Beiträge für eine Familienstiftung zu sammeln. Zweck der Stiftung war vor allem die Unterstützung hilfsbedürftiger Familienmitglieder.

Der zweite Gedanke den Ferdinand anstrebte, war die Schaffung eines dauerhaften familiären Zusammenhaltes.

Dieser Gedanke hat sich über die Jahrzehnte bis in die heutige Zeit übertragen. Das Ziel ist weiterhin, an einem familiären Netzwerk zu knüpfen. Auch Ferdinand sah damals schon die Vorteile eines solchen Familenverbundes:

Erstens, wie bereits gesagt, in Not geratenen Familienmitgliedern zu helfen. Desweiteren untereinander in Kontakt zu bleiben und schließlich, seine familiär bedingte Neugierde zu stillen. Zu dieser Neugierde zählt z.B. mehr über seine Herkunft in Erfahrung zu bringen, seine geschichtlichen Wurzeln zu erkunden oder auch nur um lebende Zeitgenossen der Familie kennen zu lernen (auch Vettern genannt).

Über die Jahrzehnte haben sich immer wieder Familienmitglieder von Ferdinands Idee anstecken lassen und seine Idee gelebt. Wir sehen uns in Ferdinands Tradition und möchten gemeinsam mit Euch die Idee weiterführen.


Familienmitglied oder Vereinsmitglied?

Kurz ein paar einfache Definitionen: Zunächst einmal ist jeder, der von Immanuel Gottlieb Faber bzw. eines seiner sechs Kinder abstammt, ein Mitglied der Faberfamilie. Vereinsmitglied wird ein Familienmitglied, indem es einen jährlichen Mitgliedsbeitrag von 10,00 €/Jahr entrichtet. Durch die Mitgliedschaft im Familienverein entstehen keinerlei Verpflichtungen. Alle Aktivitäten beruhen auf freiwilliger Basis.


Wieviele sind wir?

Bekannt sind uns ca. 450 Familienmitlgieder. Höchstwahrscheinlich sind es noch viel mehr. Alleine in der Linie 'Wunderlich', gibt es 150 "Kinder" im Alter von 15 bis 45 Jahren. Also jede Menge "Potential" zum Netzwerken ;)